Zum Inhalt springen

Militanz

Tadzio Müller im weit diskutierten Interview über mögliche Entwicklungen der Klimagerechtigkeitsbewegung in Deutschland. Seine Kernthese: Bleiben die Proteste der Klimagerechtigkeitsbewegung weiterhin dermaßen Folgenlos, werden sich militante Teile entwickeln.

Jan Ole Arps und Guido Speckmann meinen, dass durch die Diskussion über radikalere Aktionsformen die Klimagerechtigkeitsbewegung wichtigen Fragen ausweicht: Bis zu welchem Grad kann die Klimabewegung beim Klimaschutz auf den Staat hoffen, kann sie es überhaupt? Welcher Druck wäre nötig, um wirksamen Klimaschutz zu erzwingen – und wie soll er mobilisiert werden? Und wenn das keine aussichtsreiche Strategie ist: Was sind die Alternativen? -> Mögliche Antworten und Analysen skizzieren sie in diesem Artikel.